Grabstein Gestaltung

Ein Grabstein ist ein Ort der Trauer, aber auch der fortschreitenden Heilung des Schmerzes, ein Ort der Erinnerung und des Loslassens. Für manche ist er auch ein Ort der Zwiesprache mit den Toten.

Es ist wichtig für Angehörige diesen wichtigen Ort mit Bedacht zu gestalten und es ist die Aufgabe des Steinmetzes die Wünsche der Hinterbliebenen umzusetzen. Gerne begleiten wir Sie in diesem Prozess und setzen ihre Ideen und Wünsche gerne um.

Natursteine bieten eine Vielfalt an Farben und durch die Gestaltung der Form und Bearbeitung der Oberfläche wird jeder Grabstein zu einem Einzelstück. Daher haben wir auch keinen Katalog mit Modellen die Sie auswählen können, sondern eine Ausstellung von verschiedenen Steinarten und Bearbeitungsmöglichkeiten. Nach dem Entwurf auf Papier gibt es im Laufe der Entstehung des Grabsteines immer noch die Möglichkeiten Änderungen vorzunehmen. Wir geben unseren Kunden immer die Möglichkeit den Grabstein in den verschiedenen Phasen zu betrachten und die weiteren Schritte gemeinsam zu besprechen.

Ein Grabstein erfüllt vor allem zwei Aufgaben: Zum einen erinnert der Grabstein an den Menschen, der darunter begraben liegt. Das zeigt sich beispielsweise im Namen, Geburts- und Sterbedatum, eventuell auch in einem Symbol für den ausgeübten Beruf oder ein Hobby. Auf diese Weise wird ein Mensch in seiner unverwechselbaren Identität gewürdigt.
Darüber hinaus erinnern Grabsteine aber nicht nur an den Toten, sondern auch an die christliche Hoffnung des Lebens über den Tod hinaus. Mit einer entsprechenden Inschrift oder einem Symbol wird bei aller Trauer der so überwältigend erscheinenden Macht des Todes etwas entgegengesetzt.

 

Urnengrab

Bei einem Urnengrab ist der Gestaltungsspielraum schon im Blick auf die Größe des Steines bzw. der Platte eingeschränkt, zumal wenn das Grab in einer Urnenwand liegt. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit eine Urne aus Stein anzufertigen und diese dann im Familiengrab sichtbar zu hinzustellen.



< zurück zu News
lg md sm xs