Seit 1910

Das Ehepaar Emil und Theresa Jacob hat zwei Söhne: Robert (geb. 9.10.1908 gestorben am 23.11.1976 in Neumarkt) und Bruno (geb. 21.05.1913 – gestorben am 26.10.1985 in Meran) die von ihrem Vater den Steinmetz-und Bildhauerberuf erlernen und im elterlichen Betrieb mitarbeiten.

Emils Sohn Robert war vom 01.10.1922 bis 01.10.1925 als Lehrling und vom 02.10.1925 bis 01.01.1947 als Geselle im elterlichen Betrieb beschäftigt. Nach Kriegsende arbeitet Robert laut den auf seinem Namen ausgestellten „Certificat der Stadtgemeinde Meran“ im elterlichen Betrieb ab 1. Jänner 1947 als selbstständiger Steinmetzmeister.

1952 - 1977

1952 übersiedelt Robert Jacob mit seiner Familie nach Bozen-Oberau und eröffnet dort einen eigenen Betrieb. Seine drei Söhne, Robert, Kurt und Peter Jacob erlernen ebenfalls das Handwerk traditionsgemäß bei ihrem Vater und steigen nach und nach als Steinmetze in den Familienbetrieb ein.

Bozen weitet sich aus, der Platz wird eng und Robert Jacob sieht sich wiederum nach einem neuen Firmensitz um.

Emil Jacobs jüngerer Sohn Bruno bleibt auf dem Firmensitz in Meran. Später übernimmt sein Sohn Walter mit Schwester Herta den Steinmetzbetrieb in der St. Josefstraße. Walters Tochter Doris erlernt ebenfalls das Steinmetzhandwerk daheim, besucht mit Erfolg die Berufsschule in Salzburg, macht den Lehrabschluss und führt heute mit ihrem Vater den Betrieb in Meran.

1966 verlegen Robert Jacob und Söhne den Steinmetzbetrieb von Bozen nach Neumarkt/Vill ins Unterland.

1977 übergibt Robert Jacob sen. den Betrieb an die beiden Söhne Kurt und Peter.

Robert jun. arbeitet selbstständig und unabhängig im selben Firmensitz bis zu seiner Pensionierung.

Die neuen Betriebsinhaber Kurt und Peter haben im Laufe der Zeit den Steinmetzbetrieb stufenweise vergrößert und den wachsenden Erfordernissen angepasst. Heute ist an der Firma „Kurt & Peter Jacob OHG“ bereits die nächste Generation (vierte) beteiligt.

Die Söhne Thomas Jacob und Stefan Jacob haben ihre Lehrzeit wiederum im elterlichen Betrieb absolviert, die Berufschule für Steinmetze in Salzburg besucht und diese mit Erfolg abgeschlossen.

Tochter Barbara Jacob besuchte die Oberschule „Istituto d´Arte Alessandro Vittorio“ in Trient und legte dort die staatliche Abschlussprüfung ab. Alle drei üben im elterlichen Betrieb mit ihren Vätern den Steinmetzberuf aus.

 

Johann Jacob, der Sohn des Robert jun. besuchte mit Erfolg die Fachschule für Steinmetze in Laas, anschließend die Oberschule „Istituto d´Arte Alessandro Vittorio“ in Trient und bildete sich zusätzlich bei einer renommierten Firma als Steinrestaurator aus. Er arbeitet seit 1998 selbständig als Steinmetz und Bildhauer.

Die Firma Jacob blickt heute auf eine hundertjährige ununterbrochene Tätigkeit zurück. Spuren ihrer Arbeiten findet man im ganzen Land. 3 Generationen konnten dabei große Berufserfahrung im Laufe von 100 Jahren sammeln. Das wertvolle Fachwissen wurde gewissenhaft stets vom Vater an die Söhne, nun an die 4. Generation im Betrieb Jacob weitergegeben.

lg md sm xs